5 Tipps für mehr Stauraum auf deinem Motorrad.

Mein Motorrad mit Stauraum erweitern (+5 Beispiele!)

Welche Möglichkeiten bieten sich an, sein Motorrad mit Stauraum zu erweitern?

  • serienmäßiger Stauraum
  • erweiterter Stauraum z.B. Topcase

 

Den serienmäßig meisten Stauraum bieten uns Motorroller, das ist klar. Unter den riesigen Sitzbänken befindet sich ein Stauraumwunder. Ein Helm stellt hier meist kein Problem dar. Oft können wir sogar 2 Motorradhelme darin verstauen.

Bei den Motorrädern sieht es schon anders aus. Die meisten Bikes haben lediglich Platz für ein Erste-Hilfe Paket und Bordwerkzeug. Daneben passen dann noch deine Papiere, das wars.

Darf ich euch Vorstellen, mein Protoytp. Ein Motorrad mit genug Stauraum. Spaß bei Seite. natürlich nicht mein Werk. Aber der Stauraum wäre doch der Hammer?

Wir werden nicht ganz so viel mitnehmen können..

Table of Contents
    Add a header to begin generating the table of contents

    Zu Beginn würde ich die Möglichkeiten gerne in zwei Kategorien eingliedern.

    1. Zusätzliche Erweiterungen von Stauraum - Motorrad

    Dazu zählen: Topcase, Seitenkoffer, Satteltaschen, Kotflügel-Taschen, Tanktaschen…

    Alles was am Motorrad extra angepracht wird.

    Pro

    • Verschiedene Größen verfügbar und mehrere können kombiniert werden.
    • Viele verschiedene Varianten vom Tankrucksack bis zum Motorradkoffer.
    • Verfügbar in weicher Form (Stoff) oder aus hartem Materialien (Kunststoff oder Aluminium)
    • Ideal für Motorradtouren oder längere Ausfahrten

    Con

    • Meist eine kostspielige Angelegenheit.
    • Spürbar beim Fahren, kann Instabilität verursachen
    • Geschwindigkeitsbegrenzung
    • Gewichtsbeschränkung
    • Nicht bei jedem Motorrad passend. z.B. Cafe Racer

    2. Serienmäßiger Stauraum - Motorrad

    Dazu zählt alles, was ab Werk bereits verbaut wurde. Wir ignorieren aber die Sondermodelle die bereits mit Seitenkoffer oder dergleichen ausgeliefert werden.

    Hier sprechen wir von kleinen Fächern.

    Pro

    • Meist genug Platz für die gesetzlich notwendigen Mitbringseln. z.B. Erste-Hilfe Paket
    • Gut versteckt bzw. nicht zugänglich = Diebstahl

    Con

    Was für negative Punkte kann ein Serienmäßiger Stauraum schon haben?

    • „Wenig Platz“
    • Bei manchen Motorräder wird mit dem Stauraum übertrieben, sodass es zu optischen “Störungen” kommt. Eine Beule oder dergleichen.

    Wenig Platz müssen wir in Klammer setzen, denn wenig ist mehr als nichts 😉

    Mehr Stauraum am Motorrad durch Seitentaschen, Koffer oder Tanktaschen (Topcase)

    Was ist bei der Benutzung von Taschen zu bedenken?

    Oft vernachlässigt aber große Wirkung. Ein Koffer verursacht Instabilität bei höheren Geschwindigkeiten und Gegenwind.

    Wie viel Kilo kann man in ein Topcase laden?

    Ein guter Richtwert ist zwischen 5-12 Kilogramm.  Je nach Modell und Hersteller sind unterschiedliche Belastungen möglich. Manche sind nur für 5 Kilogramm ausgelegt. Das hängt aber nicht nur von deinem Koffer ab, sonder auch der Aufbaurahmen muss berücksichtigt werden. Wenn dein Motorrad bereits Fassungen dafür hat, solltest du in deiner Beschreibung die max. zugelassenen Belastung finden können. Ansonsten Frag bei deinem Händler einfach mal nach! Sollte nicht unterschätzt werden.

    Wie schnell darf man mit einem Topcase fahren?

    100-130 km/h. Dein Motorrad spürt das Topcase definitiv nicht. Aber trotzdem darfst du nicht schnell fahren. Die meisten Produkte sind für 100-130 km/h ausgelegt. Achte beim Kauf auf die Angaben des Herstellers.

    5 Tricks für mehr Stauraum am Motorrad

    #1 Tanktasche

    Neben den kleinen Zusatztaschen an der Außenhaut für z.B. etwas Bargeld um die Maut zu bezahlen, können die Tanktaschen auch super zur Navigation verwendet werden. Denn die meisten bieten die Option an, hinter einem Wasserdichten Fenster, eine Landkarte zu platzieren.

    Sie bieten dir zwischen 10-20 Liter extra Stauraum.

    Durch die Platzierung auf dem Tank, verteilt sich das Gewicht schön mittig auf dem Motorrad und die Tasche sitzt windgeschützt zwischen den Armen.

    Super geeignet wenn man mit einem Sozius unterwegs ist. Kein störender Rucksack.

    Kann so gut wie auf jedem Motorrad verwendet werden.

    Die einfachste Montage bieten Tanktaschen. Sie werden einfach auf deinem Tank ausgebreitet und durch starke Magnete hält Sie super. Es gibt auch Modelle die über Gurte befestigt werden.

    #2 Topcase

    Für viele Motorradfahrer ist das Topcase die erste Wahl für den Alltag. Daher auch die gängigste Tasche auf der Straße. Ein Topcase hat in zwischen 30-60 Liter. Die Größe des Koffers sollte aber auf dein Motorrad abgestimmt werden. Den kein Stauraum beeinflusst das Fahrverhalten mehr als ein Topcase. Damit du dir etwas unter der Größe vorstellen kannst. Bei ~58 Liter passen etwa zwei normale Vollvisier-Helme rein. Kann nicht bei jedem Motorrad verwendet werden. Um ein Topcase verwenden zu können, benötigen wir die unter Konstruktion am Heck. In der Regel können die Sozius Haltegriffe auf ein derartigen Rahmen ausgetauscht werden. Solltest du gerne zu zweit unterwegs sein musst du darauf achten, dass dein neues System auch Haltepunkte bietet. Es gibt die Aluminium Modelle für die nächste Expedition oder klassische Hartplastik Varianten. Neben einem Hammer Look sind die ALUcases robuster und konzipiert neben dem Wasser auch keinen Staub durchzulassen. Ob Sandsturm oder Wasserfurt. Es sollte eigentlich selbstverständlich sein, achte aber trotzdem auf den Hinweis ob dein Case Wasserdicht ist oder nicht…

    #3 Seitekoffer

    Seitenkoffer denken wir immer gleich an die großen Tourenkoffer.

    Keine Frage, Sie sind die einzig Richtige Wahl für eine größere Tour über mehrere Tage um die wichtigsten Dinge mitzunehmen.

    Aber Sie verbreitern dein Motorrad und machen es dadurch unhandlicher in der Stadt und im Stau.

    Interessanter sind hingegen die schmalen Varianten, die gerne bei Choppern oder dergleichen verbaut werden.

    Es gibt von 2x 10 Liter bis hin zu knappen 2x 50 Liter.

    Fürs ausbalancieren Empfiehlt es sich mit zwei Seitenkoffer zu fahren. Wobei die Auspuffseite meist etwas kleiner ausfällt. Es gibt aber auch spezielle Modelle die die Form des Motorrads nachahmen. Gibt es aber nur für die gängigsten Motorräder. 

    #4 Satteltaschen

    Die Satteltaschen sind meist aus Leder oder Textil und sind weniger aufdringlich wenn Sie leer sind als ein Seitenkoffer. Aber auch deutlich kleiner im Volumen.

    Bei bestimmten Motorräder verleihen Sie einen Hammer Look. Passen aber Optisch nicht auf jedes Motorrad.

    Super Sache für den Alltag um Kleinigkeiten des täglichen Bedarfs mitzuführen.

    Nach den kleinen versteckten Staufächern mein Favorit. Hier findest du die besten Satteltaschen.

    #5 Versteckte Staufächer am Motorrad an die du nicht dachtest​

    Hast du dir dein Motorrad schon mal genauer angeschaut? Viele Bikes bieten unzählige Möglichkeiten um kleine Fächer oder Taschen zu adaptieren.

    Beispiel 1: Betrachte dein Motorrad mal von Unten

    Viele Motorräder haben eine Bodenplatte. Zwischen der Bodenplatte und dem Motor bleibt meist ganz schön viel Platz. Oft kannst du Perfekt eine kleine selbstgeschweißte Box dazwischen montieren. Achtung, wird etwas Warm, also gut überlegen was dort verstauen könntest 😉

     

    Beispiel 2: Custom Bikes bieten Custom Solutions

    Mein Cafe Racer hat z.B. extrem viel Platz unter dem Sitz. Meine Sitzplatte ist relativ dünn und ist nicht versenkt. Daher bleibt mir die Möglichkeit eines faches von etwa 5 cm x 10 cm x 50 cm. 

     

    Beispiel 3: Die Motorradverkleidung bietet oft ungenutzte Leerräume

    Hat dein Motorrad eine Verkleidung? Montier Sie doch mal ab oder wirf einen Blick genauer dahinter. Oftmals verstecken sich riesige Leerräume dahinter. Muss ja nicht zwingend über den Lenker erreichbar sein, du könntest ja auch an deiner Verkleidung ein Türchen einbauen. 

     

    Du wirst kaum etwas fertiges am Markt finden. Nicht jedes Motorrad bietet die gleichen Möglichkeiten. Lasse deiner Kreativität freien Lauf.

    Innentaschen für Motorradtaschen

    Hört sich nach einem Wortspiel an, ist aber ernt.

    Es gibt für die gängigen Aufbauten zusätzlich meist sogenannte Innentaschen. Neben einem extra Schutz erleichtern Sie den täglichen Gang ins Hotel oder Apartment. Einfach den Koffer öffnen und die Tasche rausziehen. So geht am wenigsten Platz verloren und du musst nicht immer dein Case abmontieren.

    Versteckter extra Stauraum auf meinem Motorrad

    Unter der Sitzbank oder sogar unter deinem Tankdeckel versteckt.

    Stauraum für mein Erste-Hilfe-Paket am Motorrad

    Die serienmäßigen Fächer sind in der Regel für die gesetzlichen Mitbringsel ausgelegt, sodass ein Erste-Hilfe-Paket Platz findet.

    Motorrad mit Stauraum für einen Helm

    Da sprechen wir in erster Linie von einem Roller. Dachtest du! Es gibt mittlerweile Motorräder (!) mit einem Stauraum für Motorräder. Hier ist eine Lister der mir bekannten Motorräder mit genug Platz für deinen Motorradhelm.

    Was gehört in ein Motorrad Stauraumfach

    Dafür gibt es keine Regel, du könntest auch einen Müsliriegel verstauen. Aber gedacht wäre es für dein Erste-Hilfe Set und eventuell ein wenig Bordwerkzeug. 

     

    Auf meinem BMW Cafe Racer habe ich durch den Umbau mein Fach entfernt und ich vermisse es schon irgendwo. Als “Notlösung” verwende ich eine Bauchtasche für mein Erste-Hilfe-Paket bzw. die Papiere.

    Dank immer modernerer Technik werden die verbauten Teile kleiner. Es bleibt somit mehr Platz auf selber Größe. Welcher neben der immer mehr werdenden Elektronik, mehr Stauraum bedeutet. Viele Hersteller erkennen das Potenzial und nutzen den gewonnen Platz für vergrößerten Stauraum. Bei vielen Motorrädern passen mittlerweile neben dem Erste-Hilfe Paket und dem Bordwerkzeug auch ein Regengewand oder Reifenreparaturkit mit hinein.

    Aber was tun, wenn wir ein Custom Bike fahren?

    Haben Custom Motorräder einen Stauraum?

    Nein. Die meisten vergessen auf ein Stauraum und dass sicher unbewusst.

     

    Beim Umbau hatte ich keinen Gedanken daran verschwendet. Ich selbst fahre eine alte BMW R100 RT ursprünglich bot sie enorm viel Stauraum dank extra Fächer in der Verkleidung und der ähnlichen. Sie hatte echt viel Schnickschnack verbaut. Aber dazu schreibe ich mehr in meinem BMW Projekt.

    Hat ein Cafe Racer Stauraum?

    Kaufst du dir ein Serienmotorrad von Ducati oder Triumph Ja. Aber bei selbstbauten wirst du wohl darauf verzichten müssen, also Nein. Ich bin gerade dabei unter meiner Sitzbank ein kleines Fach einzufassen. Eine Lösung wären spezielle Tanks. Das Aftermarket Angebot ist groß und darunter finden sich auch Benzintanks mit eingefassten Fächern beim Tankdeckel.

    Hat ein Bobber Stauraum?

    Die meisten Bobber haben keinen fix verbauten Stauraum. Ein Rucksack oder Bauchtasche kann eine schnelle ablöse sein. Ansonsten eignen sich auch Satteltaschen.

    Hat ein Chopper Stauraum?

    Nein. So tief die Chopper am Boden sitzen und bei den mächtigen Motoren findet sich kein Platz für Stauraum.

    Aber Ausnahmen bestätigen die Regel! Es gibt immer Umbauten die aus der Reihe tanzen oder bereits die Erfahrung gemacht haben. Bei meinem nächsten Projekt wird ein Stauraum eingeplant!

    In meinem anderen Beitrag habe ich über die verschiedenen Satteltaschen ausführlicher geschrieben und welche Modelle es gibt.

    Einen Rucksack zum Motorradfahren verwenden um Stauraum zu gewinnen

    Eine weitere Option gibt es natürlich noch. Ich habe Sie aber bewusst nicht in mein Ranking aufgenommen. Der klassische Rucksack.

    Den Rucksack zähle ich nicht als Motorrad Erweiterung. Er kann spontan dazu genommen werden und mit jeder der genannten Optionen kombiniert werden.

    Ist aber nicht so flexibel wie ein fixer Stauraum am Motorrad und kann so einfach Diebstahlsicher am Motorrad zurückgelassen werden.

    Außerdem stört er bei Sozius fahrten und ist für mich daher eine Option für einzelfahrten.

    Ein Vorteil für den Rucksack ist definitiv sein universeller Einsatz. Er kann zwischen den Ausfahrten als ganz normaler Rucksack verwendet werden. z.B. zum Transport von deinem helm oder Wertsachen die du nicht beim Motorrad lassen möchtest.