Chopper – Was ist ein Chopper (+Merkmale)

Chopper: Alles, was du darüber wissen musst

Die Motorradliebhaber unter uns werden bestimmt gleich wissen, worum es sich handelt, wenn wir von einem Chopper reden. Extravagante Designs, hohe Lenker, super lange Radgabeln, tiefe Sitzposition und hohe Rückenlehnen. Das sind Eigenschaften, die jedem richtigen Kenner in den Sinn kommen, wenn er das Wort Chopper hört.

Was ist ein Chopper

Viele Kategorien von Motorrädern werden nach dem Fahrstil, der Form oder Art des Designs benannt. Zum Beispiel gibt es Cruiser­­­­-Motorräder, die so genannt werden, weil man auf ihnen gleiten kann wie auf einem Cruiser (Kreuzfahrtschiff). Bei den Chopper­­­-Motorrädern ist das nicht anders. Das Wort Chopper ist ein englisches Wort, das von dem Verb „to chop” kommt, was auf Deutsch übersetzt so viel wie hacken oder zerkleinern bedeutet. Dieser Name fasst in nur einem Wort zusammen, worum es sich bei den Chopper-Motorrädern handelt. Chopper sind in Kalifornien in den späten 1950er Jahren entstanden. Also Motorräder mit einem richtig ausgeprägten amerikanischem Stil. Alles hat angefangen mit den Bobbern. Die Bobber-Motorräder wurden von amerikanischen Soldaten erfunden. Nach dem Zweiten Weltkrieg sind sie aus Europa zurückgekommen und wollten ähnliche Motorräder wie die Europäer haben. Um das zu erreichen, wurden die schweren amerikanischen Motorräder abgespeckt. Alles Unnötige wurde von den Bikes abgebaut, damit die Motorräder leichter und somit schneller werden konnten. Diese Brüder von den Choppern waren also der Anfang. Chopper sind getunte und aufgepeppte Motorräder, bei denen es mehr auf den Stil ankommt als auf die Funktionalität. Die meisten werden aus verschiedenen Motorrädern zusammengewürfelt oder es sind Sonderanfertigungen nach Kundenwunsch. Das hat als Ergebnis einzigartige Bikes, die Unikate sind, jeden staunen lassen und viele Blicke anziehen. Bei den Choppern gilt die Regel: Wenn du es träumen kannst, dann kannst du es machen. Mit anderen Worten, du kannst diese Motorräder gestalten, wie du willst und nach deinen Wünschen personalisieren.


Was macht einen Chopper aus?

Um einen Chopper zu erkennen, braucht man kein Experte zu sein. Mit den typischen Merkmalen, die jetzt aufgezählt werden, wird jeder einen Chopper erkennen. Hast du schon mal den Film Easy Rider gesehen? Die zwei bekannten Motorräder in diesem Film sind ikonische und perfekte Beispiele für Chopper-Motorräder. Du kannst die Chopper an den langen Radgabeln erkennen, durch die das Motorrad sehr lang und tief wird. Auch der Sitz ist sehr tief und oft wird eine hohe Rückenlehne direkt an das Chassis angebaut. Die Füße werden weit vorne positioniert, da die Fußrasten vorne am Motorrad angebracht sind. Der Lenker ist im Vergleich zu anderen Motorrädern ziemlich hoch. Somit ist die Fahrposition nicht komplett im Sitzen, sondern eher zurückgelehnt, fast im Liegen. Andere Merkmale sind die Farben. Chopper-Motorräder sind zum Bewundern gemacht. Deshalb stecken die Besitzer viel Zeit und Geld in die Gestaltung ihrer Bikes. Auch verchromte Teile werden gerne angebracht, damit alles schön glänzt. Wenn du außerdem noch auf die Räder guckst, dann wird dir auffallen, dass bei den meisten das Hinterrad viel breiter ist als das Vorderrad. Manche passen hinten sogar Autoreifen an. Am Vorderreifen wird bei vielen Exemplaren zusätzlich auf eine Bremse verzichtet. All das, abgerundet mit stilvollen Speichen an den Reifen, macht diese Motorräder zu schicken und einzigartigen Maschinen. Wie du siehst, wirst du schnell einen Chopper von anderen Motorrädern unterscheiden.

Ist ein Chopper das richtige Motorrad für mich?

Diese Frage hast du dir jetzt bestimmt gestellt, nachdem du die Merkmale von den Choppern gelesen hast. Es gibt sehr geteilte Meinungen im Zusammenhang mit der Nutzung dieser Bikes. Manche sagen, dass man nur kürzere Strecken fahren sollte und andere sagen, dass man auch angenehm sehr lange Routen fahren kann. Die Meinungsverschiedenheit hat mit dem Aufbau der Chopper zu tun. Der Komfort hängt von der Bauart und dem Zubehör ab. Wenn der Sitz gemütlich ist und die Beine eine angenehme Position und Winkel haben, dann können längere Strecken komfortabel überwunden werden. Diese Motorräder sind wegen ihrem Aufbau aber eher für gerade Straßen gemacht. Es kann schwierig sein, schnell durch enge Kurven zu kommen. Mit Choppern kann man auch nicht sehr flott fahren. Es sind Motorräder, die für gemütliche Fahrer gemacht sind, die beim Fahren die Landschaft genießen wollen. Damit die Fahrt nicht so anstrengend wird, empfehlen viele Kenner, ein Windschild am Motorrad anzubringen. Aber im Großen und Ganzen sind diese Maschinen nicht für sehr lange Touren gemacht. Was am meisten zählt, ist das Aussehen. Gespaltene Meinungen gibt es auch in Bezug auf die Fahrerfahrung. Es gibt Biker die Chopper für Einsteiger nicht empfehlen. Sie sagen, dass diese Motorräder, wegen der Handlichkeit, eher etwas für erfahrene Fahrer sind. Andere meinen, dass es aufgrund der vergleichsweise niedrigen Geschwindigkeit und der entspannten Fahrt, eine interessante Option für Anfänger ist. Wie bei allen Motorrädern, sollte man selber mit dem Motorrad fahren und entscheiden, ob es sich an die eigenen Bedürfnisse anpasst. Auch die Preise sollten dem eigenen Geldbeutel entsprechen.

Wie du siehst, sind Chopper richtige Hingucker. Das amerikanisch-basierte Design, nur mit den nötigsten Teilen, macht diese Motorräder zu Bikes, die entsprechend zu ihren Besitzern personalisiert werden können. Es gibt eine sehr große Community, die diese Motorräder liebt und bei denen du auch Rat zu diesen Maschinen finden wirst. Mit so einer Maschine könntest du sogar leichter bei einem Motorradklub einsteigen. Kurzum, mit einem Chopper wirst du ein cooles, einfaches aber doch zuverlässiges Motorrad haben.