Kann ich mein Motorrad auf der Straßen abstellen? Im Bild sehen wir einen Motorradparkplatz

Kann ich mein Motorrad draußen parken/abstellen? Langfristige Folgen? (Beantwortet)

Ja du kannst dein Motorrad auch im Freien abstellen und stehen lassen. Immerhin sind Bikes dafür gebaut bei jedem Wetter gefahren zu werden. Aber eines muss dir bewusst sein, sauber bleibt dein Motorrad nicht und die Jahre werden Ihre Spuren hinterlassen.

Es schadet aber nicht, ein paar Vorkehrungen zu treffen. Nicht jeder hat eine Garage zuhause oder die Möglichkeit in der Nähe sein Motorrad unter einem Dach abzustellen.

Falsch abgestellte Motorräder im Freien können Beschädigungen bzw. den Verschleiß beschleunigen. Die häufigsten Probleme können aber verhindert werden, solange du dein Bike bewusst abstellst und Vorkehrungen triffst.

Motorrad Parkplatz

Man muss jedoch unterscheiden, ob dein Motorrad draußen auf der Straße abgestellt ist, oder Garten, Hof oder ähnlichem.

Keine Frage, das Bike einfach draußen abstellen ist eine bequeme Aufbewahrungslösung und kostengünstiger. Garagenplätze kosten in den Städten viel Geld, vorausgesetzt das du eine Garage in der Nähe bekommst. Es gibt jedoch ein paar Dinge, die du berücksichtigen solltest bevor du dein Motorrad auf der Straße zurück lässt.

3 wichtige Punkte worauf geachtet werden sollte 

1) Wetterbedingungen

Die Wetterbedingungen variieren je nach Standort. Jedes Klima kann jedoch unterschiedliche Arten von Schäden an unseren Motorrädern verursachen.

Denk einfach daran: Auch wir Menschen brauchen Schutz vor den Witterungen. Etwas Sonne, etwas Regen macht uns nichts, aber bei einer dauerhaften Belastung benötigen auch wir Schutz. Z.B. Sonnencreme.

Bei Regen und Schnee wird normalerweise zuerst gedacht, das Wasser und Eis die Metallmaterialien rosten oder angreifen können. Das Wasser findet seinen Weg in jede Spalte.

Obwohl es in Ordnung ist, dein Motorrad gelegentlich in diesen Elementen zu fahren, wird eine dauerhafte Lagerung des Motorrads im Freien nicht empfohlen. Welche Schäden könnte Regen ohne Schutz entstehen? Schneller Rostbildung, Wasser könnte in den Motorraum eindringen, eingenässter Luftfilter, durchnässte Sitzbank…

Genauso ist eine direkte Sonneneinstrahlung schlecht. Die Zeit ist unser Feind, denn ein Tag, zwei Tage spielen keine Rolle, aber über die Dauer von Wochen, Monaten oder Jahren…

Hitze und Sonnenlicht beschädigt den Lack und lassen die Farbe verblassen, Ledermaterialien trocknen aus und beginnen zu reißen. Plastik wird brüchig. Und gefrierendes Wasser kann Metall zum Sprengen bringen. Starker Wind kann Sie umschmeißen und Beschädigungen verursachen.

Tipp: Vielleicht hast du eine Brücke in der Nähe? Schau dich um, oftmals findest du Überdachte Abstellmöglichkeiten auf öffentlichen Straßen. Z.B unter einer Brücke.

2) Insekten und Dreck

Insekten, Schmutz und Ablagerungen sind überall. Wenn du dein Bike draußen aufbewahrst, kannst du davon ausgehen, dass auch dein Motorrad etwas davon abbekommt.
Wenn du nicht regelmäßig eine Ausfahrt unternimmst, nisten sich Spinnen ein, außen sowie innen. z.B. Auspuffrohr.
Staub- und Schmutzablagerungen. Viele Straßen sind mit Bäumen und Blumen geschmückt. Da kann eine Plane schon sinnvoll sein. Neben Parkplätzen befinden sich Straßen, vorbeifahrende Autos, Lkws können Dreck aufwühlen oder verlieren.

3) Diebstahl und Vandalismus

Niemand möchte daran denken, dass sein Motorrad gestohlen oder beschädigt werden könnte. Und das Risiko ist nochmals höher bei Motorrädern die abgestellt sind auf der Straße.
Klar gibt es Stadtviertel, oder wenig besiedelte Orte, wo du dein Motorrad nicht absichern musst.
Selbst wenn du an einem sichern und wenig besiedelten Ort wohnst, solltest du immer darauf vorbereitet sein und Vorkehrungen treffen. Es hängt auch immer vom Wert des Motorrades ab. Den ein wertvolles oder begehrtes Motorrad wird wesentlich öfters und schneller gestohlen, als ein gebrauchtes, altes Teil.
Parkschaden? Viele Autofahrer parken auf Kontakt ein. Ein Motorrad bietet keinen großen Widerstand und wird dadurch meist umgeschmissen.

Schütze dein Motorrad vor der Umwelt

Wir können zwar das Wetter nicht beeinflussen, können aber sehr wohl dein Motorrad darauf vorbereiten!
Die einfachste Variante wäre das Motorrad unter einem Carport, Schuppen oder Garage abzustellen. Alternativ können wir auch eine wetterfeste Abdeckung verwenden. Worauf du beim Kauf einer Abdeckung achten solltest, findest du hier.
Unabhängig davon, ob du versuchst dein Motorrad vor der Sonne, Schnee oder Regen zu schützen. Es ist immer am besten den direkten Kontakt zu vermeiden.
Eine einfache Überdachung bewirkt bereits Schutz. Trotzdem solltest du zusätzlich eine Abdeckung überziehen. Es gibt verschiedene „Stärken“ bei den Abdeckungen. In einer Scheune oder in der Garage kannst du einfache dünne Planen verwenden. Unter einem Carport solltest du schon etwas festeres Material verwenden.
Dein Motorrad steht nur vorübergehend draußen? Dann bewirkt eine dünnere Abdeckung bereits Wunder. Je länger du dein Bike im Freien abstellst ist ein robusteres Material notwendig, um einen längerfristigen Schutz bieten zu können. Nicht für jeden ist eine Abdeckplane etwas, damit ist ein wenig Rauf und Runterfummeln notwendig, kostet Zeit und muss verstaut werden.

Sperr dein Motorrad ab, wenn du es draußen abstellst

Es ist kein Geheimnis die Motorräder leichter zum Stehlen sind als Autos. Die Statistiken der letzten Jahre sind traurig, aber eindeutig.
Klar ist, der beste Weg, um mein Motorrad vor einem Diebstahl oder Vandalismus zu schützen, ist ein abgesperrtes Abteil. Auf der Straße kann ein Blickschutz bereits Wunder bewirken.
Es gibt verschiedene Möglichkeiten ein Motorrad abzusperren, von der Verriegelung der Lenkung bis zum Kauf eines Bremsscheibenschlosses.
Ein Schloss ist zwar besser als gar keines, es ist immer besser auf Nummer sicher zu gehen und mehrere Schlösser zu verbauen. Am besten eine Kombination aus verschiedenen Systemen und nutze Objekte in der Umgebung.
Sollte es möglich sein, befestige dein Motorrad an fest verankerten Punkten im Boden.

Was solltest du beachten, wenn du dein Motorrad draußen auf der Straße abstellst

Egal bei welchem Wetter oder Jahreszeit, du solltest dein Motorrad gegen Diebstahl absichern.

Was solltest du beachten, wenn dein Mototorrad im Hof steht

In einem Innenhof ist das Risiko, dass dein Motorrad gestohlen wird um einiges geringer. Trotzdem solltest du es vor Witterungen schützen.

Sollte ich mein Motorrad im Winter unterstellen?

Du solltest dein Motorrad über den Winter unter einem Dach abstellen. Sie sind zwar dafür gebaut bei jeder Witterung unterwegs zu sein, aber langfristig sind höhere Wartungskosten damit verbunden.
Es schadet deinem Motorrad nicht, wenn du es über dem Winter vor den Witterungen schützt.

Beschädigt die Witterung die Chromteile am Motorrad?

Ja. Die ständige Sonneneinstrahlung, Regen und Frost gehen auch bei deinen Chromteilen nicht spurlos vorüber.

Ist eine Motorradplane sinnvoll?

Eine Motorradplane schützt dein Motorrad vor der Witterung, Schmutz und neugierigen Blicken.
Und kann sinnvoll sein, muss aber auch vor jeder Ausfahrt abgenommen und wieder übergezogen werden! Mehr zu Motorradplanen findest du hier.
Es kommt sehr darauf an, welches Motorrad du abstellen möchtest. Schätzt du ein penibel sauberes Motorrad, dann solltest du dein Motorrad in einer Garage unterstellen. Ist es für dich lediglich ein Transportmittel, dann wirst du auch keine Abdeckplane benötigen. Denn, du wirst die Plane dann auch nicht ständig drüberziehen.